Hintergrund Gelb Programm.png

Happy Mama Programm

Ablauf

Das Happy Mama Programm ist eine spezielle Ernährungsberatung für schwangere Frauen und beginnt 10-6 Wochen vor der Entbindung. Das Programm kann dir durch die Kombination einzelner Elemente zu einer schmerzärmeren und schnelleren Entbindung verhelfen.

Das Happy Mama Programm vereint einzelne Louwen-Elemente in Verbindung mit gesunden und ganzheitlichen Ansätzen, die für dich und dein Baby eine wichtige Rolle in Vorbereitung auf die Geburt spielen.

Das Happy Mama Programm bereitet dich auf deine Wochenbettphase vor. Durch das Umgehen von Blutzuckerspitzen fühlst du dich nach einer kleinen Eingewöhnungsphase länger gesättigt und emotional gestärkter. 

Warum eigentlich Happy Mama und nicht Happy Geburt

Viele von euch kennen vielleicht die Louwen-Diät, diese fokussiert sich auf eine schmerzfreiere und schnellere Geburt. Oftmals wird bei der Louwen-Diät so sehr die Geburt in den Fokus gerückt, dass die Gesundheit von Mama & Baby in den Hintergrund rücken. Sich louwengerecht zu ernähren bedeutet nämlich nicht immer sich gesund zu ernähren.

Hinzu kommen ganz viele Tipps, Mythen und Riten aus dem Umfeld einer werdenden Mama, die ausschließlich auf die Geburt fokussiert sind. Iss so viel von diesem pro Tag oder am besten du isst ganz viel davon jeden Tag. Diese Tipps hören sich vermeintlich verlockend an, achten aber nicht auf die Auswirkungen auf den Körper, die Mama und Baby zugleich betreffen und beziehen auch nicht die gesundheitliche Situation mit ein.

Was ist jetzt besonders an Happy Mama?

Das Happy Mama Programm bezieht Louwen-Elemente mit ein und versucht alle positiven Elemente, die dazu führen eine leichtere und schmerzfreiere Geburt zu durchleben, mit gesunden & nachhaltigen Komponenten zu verbinden und kombiniert diese mit einer förderlichen Einführungsphase. Unverträglichkeiten, Vorerkrankungen und Ernährungsgewohnheiten werden in Happy Mama mit einbezogen - Um nicht nur eine tolle Geburt zu haben, sondern eine tolle gesunde Vorbereitung auf die Geburt für werdende Mamas und ihrem Baby. 

Für eine entspanntere Wochenbettphase, die gerne bei dem reinen Fokus auf die Geburt vergessen wird, aber auch sehr wichtig ist.

WELCHE LEISTUNGEN UMFAST DAS HAPPY MAMA PROGRAMM -  8 WOCHEN?

  • Ausführliche Anamnese (1,5 Stunden) mit Berücksichtigung von Allergien, Unverträglichkeiten, Vorlieben und dem aktuellen gesundheitlichen Zustand

  • Beachtung aller Punkte bei einer Medikamenteneinnahme

  • Beurteilung und Optimierung von Nahrungsergänzungsmitteln

  • Einblick in deine Ernährungsgewohnheiten und einen speziell auf dich angepassten Plan

  • Einführungswoche, um sich an das Happy Mama-Programm langsam zu gewöhnen, um den Körper nicht in einen Stressprozess zu bringen

  • Zusammen einkaufen oder die Erstellung einer detaillierten Einkaufsliste

  • Ein über 40-seitiges Journal mit allen Informationen, Unterlagen und ganz viel Motivation

  • Auf deine Vorlieben abgestimmte Rezepte

  • Umfangreiche Betreuung während der 6 Wochen - die Art der Kommunikation wählst du (25 Minuten/Woche)

  • Fokussierung und Motivationsübungen als begleitende Maßnahme während der 6 Wochen

  • +1 Goodie

Form Gelb Programm_edited_edited.png
Aloe Vera Pflanze Gelb Programm.png
Form 2 Gelb Programm.png
 
Hintergrund Gelb Programm.png

3 Elemente des Happy Mama Programms

01

Louwen-Ansatz

02

Einführungsphase

03

Natürliche Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen & Spurenelementen

 

01

Louwen Ansatz - Etwa sechs Wochen vor der Entbindung beginnt dein Körper damit, mehr Prostaglandine zu produzieren. Prostaglandine sorgen dafür, dass der Muttermund reift und stoßen damit ganz viele Prozesse an, so wie die Produktion von Oxytocin – ein Hormon das Wehen auslöst. Die Unterstützung dieser Prozesse können eine schnellere und schmerzärmere Entbindung fördern. 

Diese Prostaglandine sollen aber nicht einfach nur so in deinem Körper herumschwirren, sondern andocken.

Sie sollen an Zellenrezeptoren andocken.

Das können wir uns so vorstellen. Die Zelle ist ein Haus und die Rezeptoren ein Schloss. Die Prostaglandine sollen in einer Zelle, also einem Haus verstaut werden, dieses Haus ist verschlossen - Sicherheit geht vor. Perfekt ist, dass die Prostaglandine den passenden Schlüssel dazu haben. Aber ein weiteres Hormon hat auch einen passenden Schlüssel, und zwar Insulin. Die Prostaglandine teilen sich den Schlüssel für das Haus mit dem Insulin.

Wenn wir jetzt viele bestimmte Kohlenhydrate und in diesem Zusammenhang auch Zucker essen, steigt der Blutzuckerspiegel stärker, als bei anderen Lebensmitteln - jetzt benötigt der Körper Insulin. Jetzt füllen sich unsere Räume mit Insulin und die Prostaglandine haben keinen Platz mehr. Das Haus ist voll und vom Insulin besetzt. All diese positiven Eigenschaften und Prozesse werden erst aktiviert und angestoßen, wenn die Prostaglandine in dem Haus sind. Wir müssen ihnen also Platz lassen.

Verwirrung um den Glykämischen Index und andere "Super-Tipps" die du bekommst?

Es gibt viele Mythen rund um die Lebensmittel, die erlaubt sind, um den Blutzuckerspiegel nicht extrem und schnell steigen zu lassen. Möglicherweise hast du dir schone einzelne Listen angeschaut oder Blog-Beiträge durchgelesen, die ganz unterschiedliche Lebensmittel auflisten oder vorschlagen. Glykämischer Index hier, Glykämische Last da und auch die Glyx-Diät oder Logi-Methode werden schnell in einen Zusammenhang mit der Louwen-Diät gebracht.

Das wichtigste was ich dir so kurz und knapp dazu sagen kann, der Fokus allein auf den Glykämischen Index ist veraltet. Zusätzlich erhält man oft Empfehlungen, Tricks, Ausnahmen, die alle funktionieren sollen

 

Der rote Faden fehlt leider oft bei diesen Listen und Beiträgen, außerdem sind diese relativ theoretisch und führen bei der Umsetzung zu vielen Fehlern – und du weißt ja, es geht zwar um die Geburt aber wir wollen nicht den Fokus verlieren – Es geht nämlich vor allem um dich und dein Baby.

Hintergrund Gelb Programm.png

02

Das zweite Element besteht aus der Einführungsphase, ein ganz wichtiger Bestandteil des Happy Mama-Programms. Ohne Einführungsphase starten wir von 0 auf 100 in eine andere Ernährung. Der Körper merkt das und ärgert sich, weil er jetzt umdenken muss. Das löst Stress aus. Leider wird die Einführungsphase in den wenigsten Programmen berücksichtigt, denn weniger Zucker und Kohlenhydrate sind doch immer gut, oder? In einer Schwangerschaft ist ein starker Wechsel mit Stress für dich und dein Baby verbunden. Mit dem Happy Mama-Programm starten wir sicher in die darauffolgenden 6 Wochen, ganz sanft und harmonisch. Du und dein Körper sind ein Team und darauf nehmen wir Rücksicht.

Wichtig! Oft wird der Wechsel zu einer Ernährung mit weniger Kohlenhydraten und eben auch Zucker mit dem Begriff Detox oder Entgiftung in Verbindung gebracht, das ist aber nicht ganz richtig. In der Einführungsphase entgiften wir nicht, wir verhelfen deinem Körper nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, sich besser darauf konzentrieren zu können das natürliche Gleichgewichtig in Balance zu bringen. Lies gerne meinen Blogartikel  - Detox? - Nie gesehen oft gehört! dazu und erfahre mehr.

03

Das letzte Element spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Auf bestimmte Kohlenhydrate und eben Zucker zu verzichten ist doch gesund – Nein, nur weil diese beiden Bestandteile weggelassen werden, bedeutet das nicht automatisch, dass du dich gesund ernährst. Das Wachstum deines Babys ist noch nicht abgeschlossen, auch wenn es sich nach der langen Zeit danach anfühlt. Vor allem das Gehirn wächst jetzt noch weiter, auch in den letzten Wochen. Wir integrieren bestimmte Lebensmittel, um diesen Prozess zu unterstützen. Dieses dritte Element lässt sich perfekt in die 6 Wochen integrieren.

 
Hintergrund Gelb Programm.png

6 Faktoren
für eine optimale Entwicklung deines Baby

01

FOLAT

02

VITAMIN-B12

03

EISEN

04

MAGNESIUM

05

OMEGA-3-FETTSÄUREN

06

JOD